Die Muntermacher-Kids erklären

Was passiert bei der Kindervorsorgeuntersuchung?

"So ein Regenwetter – da können wir heute gar nicht rausgehen und draußen spielen!" Traurig sah Konrad aus dem Fenster.
"Das macht nichts, ich habe uns ein tolles Brettspiel mitgebracht!", sagte Ida.
"Oh toll, ich liebe Spiele!", rief Karl begeistert und begann gleich, das Spielfeld aufzubauen. Er sortierte Karten und stellte die Figuren hin, damit die Partie gleich beginnen konnte. Konrad stand auf und holte vom Schreibtisch ein Blatt Papier, um den Spielstand aufzuschreiben. Plötzlich fiel ein bunter Zettel hinunter.
"Was hast du da?", fragte Ida. "Das ist eine Karte, die Karl und ich bekommen haben. Sie erinnert uns daran, dass wir bald wieder zur Kindervorsorgeuntersuchung gehen sollen. Aber ehrlich gesagt, wissen wir gar nicht, was da genau passiert!", verriet ihr Konrad.

"Das ist alles halb so wild.", beruhigte Ida die Brüder. "Mein Kinderarzt ist wahnsinnig nett. Und die Untersuchungen sind ein Klacks!"
"Was untersucht der Arzt denn?", wollte Karl wissen.
"Er schaut sich an, ob ihr gesund und fit seid und euch gut entwickelt. Dafür überprüft er, wie groß und schwer ihr seid und ob ihr gut hören und sehen könnt.", erklärte Ida.
"Das klingt ja eigentlich ganz einfach.", stellte Konrad fest. "Wir müssen also nur hingehen und der Doktor macht den Rest?"
"Nicht ganz - ein bisschen mitarbeiten, müsst ihr schon.", gab Ida zu. "Bei einem Spiel zeigt ihr zum Beispiel, wie geschickt ihr seid. Manchmal müsst ihr auch ein paar Turnübungen machen. Der Arzt unterhält sich mit euch und Kinder, die schon zur Schule gehen, dürfen auch etwas schreiben und lesen. Das finde ich immer besonders toll!"
"Das klingt wirklich, als würde es Spaß machen…", musste Karl zugeben.
"Ich weiß nicht…", sein Bruder Konrad ließ sich nicht so schnell überzeugen. "Was ist, wenn ich eine Spritze bekomme?", fragte er ängstlich.
„Davor brauchst du dich doch nicht fürchten! Das ist doch nur ein kurzer Pieks.", lachte Ida. Karl legte den Arm um seinen Bruder. "Und wenn du doch Angst hast, bin ich ja auch noch da!", sagte er. Jetzt lächelte auch Konrad.
"Da habe ich mir ja ganz umsonst Sorgen gemacht. Ich bin gespannt, was uns beim Kinderarzt erwartet." Ida nickte. "Es ist wichtig, dass ihr zu den Kinderuntersuchungen geht, um gesund zu bleiben. Meine Mama sagt übrigens immer, dass Spielen einen Teil dazu beiträgt und deshalb gut für Kinder ist. Also los, lasst uns anfangen!"