Die Muntermacher-Kids erklären

Warum macht gesundes Essen fit?

Gutgelaunt fuhr Ida mit ihren Rollschuhen die Spielstraße entlang. Sie war auf dem Weg zu Karl und Konrad, die ihr auf Fahrrädern bereits entgegenkamen. Doch statt fröhlich zu sein, machten die Jungen traurige Gesichter.

"Warum guckt ihr denn wie sieben Tage Regenwetter?", wollte Ida wissen. "Unsere Mama hat uns verboten, so viel Schokolade zu naschen. Sie sagt, wir sollen lieber Gemüse essen – aber das schmeckt uns gar nicht!", beschwerte sich Konrad. "Genau!", stimmte Karl zu. "Am liebsten hätten wir zum Frühstück, zum Mittag und zum Abendbrot nur Schokolade."

"Das kann ich verstehen, Schokolade ist wirklich sehr lecker. Aber eure Mutti hat Recht: Zu viele Süßigkeiten sind ungesund.", sagte Ida. "Aber warum?", fragten die Jungs. "Zum einen machen Bonbons und Schokolade dick. Wer zu schwer ist, wird auf Dauer krank. Außerdem ist in Süßigkeiten sehr viel Zucker. Der kann eure Zähne kaputt machen und der Zahnarzt muss bohren.", erklärte das Mädchen. "Autsch, das tut bestimmt weh.", Konrad hielt sich die Wange.

"Aber es gibt noch einen Grund, warum ihr gesund essen solltet: Um groß und stark zu werden, braucht euer Körper Vitamine und Nährstoffe. Diese sind in vielen verschiedenen Lebensmitteln: Obst und Gemüse, Milch, Wurst und Eiern. Um euch gut zu ernähren, solltet ihr von all diesen Lebensmitteln etwas essen. Das hält euch fit und gibt euch Energie." "So viel schaffe ich nicht…", sagte Karl. "Aber doch nicht alles auf einmal!", lachte Ida. "Von Obst und Gemüse sollst du zum Beispiel eine große Portion nehmen. Auch mit Kartoffeln und Brot darfst du dich satt essen. Fleisch und Käse sollten nur ab und zu auf den Tisch kommen. Chips und Süßigkeiten sind auch erlaubt – aber nur selten!" "Das heißt, ich darf naschen?", fragte Konrad. "Ein bisschen.", antwortete Ida.

"Aber nur, wenn du dich sonst gut ernährst. Wichtig ist auch, viel zu trinken." "Oh toll, Brause bis zum Abwinken!", freute sich Karl. Doch Ida schüttelte den Kopf. "Auch Brause hat sehr viel Zucker und ist nicht gesund.", sagte sie. "Besser ist es, Wasser oder Früchtetee zu trinken." "Puh, da muss ich mir aber ganz schön viel merken.", sagte Konrad. Ida holte aus ihrer Tasche ein Stück Kreide. "Es ist ganz einfach, ich male es euch auf."

Der Ernährungskreis

© Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., Bonn